Stollen der Erinnerung

Zwangsarbeit und KZ in Steyr

Eingebettet in einen ehemaligen Luftschutzbunker, thematisiert der „Stollen der Erinnerung“ die Geschichte Steyrs zur Zeit des Nationalsozialismus. Schauplatz ist der ab 1943 von KZ-Häftlingen errichtete Lambergstollen nahe dem Zusammenfluss von Enns und Steyr.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Geschichte des KZ Steyr-Münichholz und das Schicksal von tausenden Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern. Ihre Berichte geben Einblick in den Alltag, der durch das rassistisch geprägte Verhältnis mit der Bevölkerung definiert war.

INFO UND ANMELDUNG

auf Schule@Museum
telefonisch +43 7252 77351-19 und per Mail paed@nullmuseum-steyr.at

Workshop
8.–13. Schulstufe
2,5 Stunden
4 Euro pro Person


Stadtteilführung
Erinnerungsspuren: Steyr 1938–1945
Vertiefender Rundgang zur
Erinnerungskultur im öffentlichen Raum
8.–13. Schulstufe
1,5 Stunden
3 Euro
Themen
Steyr-Werke als Rüstungskonzern
Zwangsarbeit
KZ Steyr-Münichholz
Bombenkrieg und Stollenbau
Erinnerungskultur
Menschenrechte